Gebrauch & Pflege der e-Zigarette

Richtiger Einsatz der elektrischen Zigarette:

1.) Aufladen des Akkus

Den Akku mit leichtem Druck in das Ladegerät einführen und dann gefühlvoll andrehen. Wenn der Akku den richtigen Kontakt mit dem Ladegerät hat und läd, signalisiert dies die LED an der Spitze der Batterie oder der Druckknopf bei den eGo und eLite Zigaretten.

(Keinesfalls Gewalt anwenden) Die erste Akkuladung muss 4-6 Std. betragen !

Die Folgeladungen betragen von 2-4 Stunden.

Gerne auch für mindestens 2 Stunden laden auch wenn die LED am Ladegerät bereits grünes Licht zeigt.

Wenn mein Akku leer ist, wird dies ebenfalls durch ein mehrmaliges aufleuchten der LED angezeigt und es wird keine Energie mehr an den Verdampfer geliefert, somit entsteht auch kein Dampf mehr.

2.) Reinigung & Pflege der Verdampfer

Die Gewinde von Akku und Verdampfer von zeit zu zeit mit weichem Lappen reinigen und von etwaigen Liquidresten befreien, das erhöht die Kontaktfähigkeit zwischen Verdampfer und Akku.

Den Verdampfer alle 3-4 Tage von der Gewindeseite her ausblasen, damit das überschüssige Liquid aus dem Verdampfer gepresst wird. Hierzu nimmt man den Verdampfer mit der Gewindeseite in den Mund und bläst kräftig, bis man ein rauschen hört in den Verdampfer.

Ebenfalls sollte man mindestens einmal pro Woche die Verdampfer mit einem kleinen Ultraschallbad reinigen. Hierzu füllt man ca. 60°C heißes Wasser in das Ultraschallbad und beginnt mit den Reinigungsvorgängen, welche 3-4 mal wiederholt werden.

Die automatischen Akkus, welche nicht im Einsatz sind, stets auf das Gewinde stellen, dass ein eventueller Liquidüberschuß abfließen kann um das "ertrinken" der Batterie zu vermeiden.

Verdampfer sind wie eine Glühbirne aufgebaut, sie besitzen einen Heizwendel zur Verdampfung des Liquids. Der Heizwendel verklebt mit Liquid und kann keine Energie mehr abgeben, der Verdampfer ist ermüdet und muß getauscht werden. Ein Verdampfer kann ohne einen ständigen Kontakt mit dem Liquid sofort durchbrennen ( sehr dunkle Färbung innen ) und ist zerstört.

Verdampfer mit einem durchgebrannten Heizwendel werden von uns nicht getauscht. Die durchschnittliche Lebensdauer eines Verdampfers beträgt, ca. 30 Tage, dann muß der Verdampfer entsorgt und gewechselt werden. Verdampfer sind Verschleißteile und unterliegen keinen Garantie Ansprüchen. Wir geben Ihnen eine Gewähr von 30 Tagen, bei sachgerechter Behandlung.

3.) Verdampfer das erste mal in Betrieb nehmen

Beim Inbetriebnehmen der elektrischen Zigarette gibt man am besten 2-3 Tropfen Liquid direkt auf den Verdampfer um den Liquidfluß zwischen dem Verdampfernetz ( kleine graue "Brücke" ) und dem Depot zu beschleunigen. Dieses einmalige tröpfeln direkt auf den Verdampfer schadet keinesfalls.

4.) Depots

Bei Verwendung von Depots ist darauf zu achten das diese nie trocken gedampft werden. Depots müssen ständig wärend des Betriebes nachgefüllt werden, damit immer genügend Liquid zum Heizwendel befördert wird und der Verdampfer nicht durchbrennt.

Neu eingelegte Depots bitte ca. 10 Minuten vor dem ersten Zug auf dem Verdampfer belassen. Damit wird gewährleistet das das Liquid langsam und gleichmäßig dem Verdampfer zugeführt wird. Bei hektischem Ziehen kann Liquid durch den Verdampfer in den Akku gelangen.

Sollte aus dem Depot einmal Liquid austreten, so spucken Sie dieses bitte sofort aus. Es sind zwei Faktoren, entweder ist zu viel Liquid im Depot und im Verdampfer, oder das Depot ist falsch befüllt und das Liquid ist bereits in den Luftschlitzen. Depot bitte mit dem Mundstück in den Mund nehmen und ausblasen, bevor man es wieder auf die elektrische Zigarette steckt.

Depots sollten aus hygienischen Gründen nicht länger als 3-4 Tage verwendet werden. ( Verkeimungsgefahr )

5.) Lagerung des Gerätes

Die elektrische Zigarette mit einem automatischen Akku ist immer waagerecht zu lagern, um das eindringen von Liquid in die Öffnung an der Batterie zu vermeiden. Batterien mit Liquid Schaden sind meist nicht mehr zu retten und werden nicht als Garantiefall angesehen.

Bei automatischen Batterien fließt in senkrechter Lage ( LED nach unten ) Liquid in die Batterie und zerstört diese. Batterien mit Liquid Schaden werden als Reklamationsfall nicht anerkannt.

Bei Nichtgebrauch des Gerätes Akku vom Verdampfer trennen und die Batterien ( wenn automatisch ) auf das Gewinde stellen um eventuelles Liquid, welches sich bereits in der Batterie befindet wieder abfließen zu lassen. Immer etwas unter die Einzelteile der elektrischen Zigarette legen ( Küchentuch oder eine Zeitung ) um ein verschmutzen des Untergrundes zu vermeiden. 

Schauen Sie hier nach unseren neuen Angeboten